Archiv der Kategorie: 5. Aktivität und Engagement

These 5: Das Internet befördert sozialen Aktivismus und politisches Engagement
durch Transparenz, die Nivellierung von Partizipationshindernissen und Informationsfreiheit. Dabei kann Online-Aktivismus zivilgesellschaftliches Engagement auch in Offline-Kontexten unterstützen, aber nicht ersetzen.

5.1. Schutz aus Straßburg (Matthias C. Kettemann)

Wie der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte die Meinungsäußerungsfreiheit im Internet garantiert

1. Offline ist online
2. Staaten müssen handeln
3. Straßburg geht ins Netz
4. Schutz für JournalistInnen
5. Schlechte Nachrichten für „PiratInnen“
6. Keine Verantwortung für Kommentare

Weiterlesen

5.2. Wie können wir die Privatsphäre schützen? (Markus Sabadello)

1. Kommerzielle Datensammlung
2. Politische Überwachung
3. Zentralisierte Dienste
4. Schutz der Privatsphäre für alle
Zusammenfassung

Weiterlesen

5.3. Democracy Live? (David Röthler)

Das demokratische Potenzial interaktiver Live-Videosysteme

1. Live-Übertragungen aus Parlamenten
2. Von der Interaktion zur Partizipation?
3. Politische Kommunikation in Live-Online-Räumen

Weiterlesen

5.4. Das aktivistische Potenzial von Crowdfunding (Wolfgang Gumpelmaier)

1. Was ist Crowdfunding?
2. Wie funktioniert Crowdfunding?
3. Crowdfunding und Beteiligung
4. Von Engagement alleine lässt sich nicht leben

Weiterlesen

5.5. Cyberpeace statt Cyberwar – eine Initiative (Sylvia Johnigk)

Das Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung

1. Motivation – Warum Cyberpeace?
2. Cyberwarfare-Realität?
3. Bekannte Cyberwarfare-Attacken
4. Forum InformatikerInnen
5. Kritik des FIfF
6. Was tun?
Weiterführende Links

Weiterlesen

5.6. Linksammlung: Netzpolitische Initiativen (…)

Laufende Ergänzungen sind herzlich Willkommen!